»»»»»»»»»»

Please

handle this volume

with care.

The University of Connecticut Libraries, Storrs

W)

m

m

Ö&

Haydn-Zentenarfeier.

Unter dem A. H. Protektorate Seiner Kais. u. Kön. Apost. Majestät

Franz Joseph I.

■t-u

III. Kongreß

der

Internationalen Musikgesellschaft

Wien, 25. bis 29. Mai 1909.

Bericht

vorgelegt vom Wiener Kongreßausschuß.

Wien Leipzig

Artaria & Co. Breitkopf & Haertel.

1909.

siWiWM

Vorwort.

-A-uf Grund des § 19 der Kongreßordnung und über Be- vollmächtigung des Vorstandes der Internationalen Musikgesell- schaft leert hiemit der Wiener Kongreßausschuß den Bericht über den III. Kongreß der Internationalen Musikgesellschaft vor. Er war entsprechend dem Charakter des mit ihm verbundenen Festes allgemein zugänglich, ein Recht, von dem erfreulicherweise reich- lich Gebrauch gemacht wurde. Der Bericht muß demnach nicht nur die eigentlich wissenschaftlichen Verhandlungen enthalten, sondern auch einen Überblick geben über die mit diesen zu Ehren Josef Haydns verbundenen Veranstaltungen. Ein reiches, überreiches Material Hegt vor, dessen Spuren wohl weit hinein- reichen werden in die Forschung künftiger Zeiten. Mit den Resolutionen der verschiedenen Sektionen und besonders mit dem in Wien festgesetzten Regulativ für Orgelbau wird der Kongreß auch auf Fragen und Verhältnisse des praktisch künstlerischen und kunstgewerblichen Lebens von weitreichen- dem Einfluß bleiben.

Dem Kongreß war eine zweitägige internationale Kon- ferenz über Instituierung eines »Corpus scriptorum de musica« vorangegangen, die von langer Hand durch das Zusammen- gehen der königl. preußischen musikhistorischen Kommission und der leitenden Kommission der »Denkmäler der Tonkunst in Österreich« vorbereitet war. Diese Angelegenheit hatte nicht nur den Baseler Kongreß beschäftigt, sondern wurde durch die Resolution der historischen Sektion auch in den Kreis der Beratungen des Wiener Kongresses bezogen. Es ist daher

über das Ergebnis der Konferenz anhangweise hier Bericht erstattet, um auch weitere Kreise mit den Absichten der in Wien gewählten Generalkommission bekannt zu machen und die Möglichkeit zu bieten, Interessenten heranzuziehen. Die Resolutionen des Kongresses werden durch die Vertreter der Staaten, die am Kongreß und der Feier offiziell teil- genommen haben, den betreffenden Regierungen und Kor- porationen überreicht, anderen Staaten amtlich übermittelt.

Es ist für den Wiener Kongreßausschuß besonders er- freulich, daß der Bericht durch die munihzente Bewilligung des Exekutivkomitees der Feier in einem Umfange veröffent- licht werden kann, wie er wohl bei keinem vorangegangenen Musikkongreß dargeboten worden ist. I )as Exekutivkomitee hat auch die Verbreitung des Orgelbauregulativs in 2000 Exem- plaren ermöglicht und ferner angeordnet, daß die Festrede über Haydn in 21.000 Exemplaren an alle Mittelschüler Wiens verteilt werde. Die wissenschaftliche Verantwortung für den Inhalt der Referate trägt natürlich jeder Vortragende. Der Kongreßausschuß hat sich darauf beschränkt, einzelne wenige Anderungsvorschläge zu machen, die zur Wahrung des Gesamt- bildes notwendig erschienen und auch von den betreffenden Referenten ausnahmslos angenommen wurden. Im übrigen wurde wie beim Bericht über den Baseler Kongreß von jedem tieferen Eingriff und selbst von der Ausmerzung offenbarer Irrtümer Abstand genommen.

Dem unterzeichneten Obmann des Wiener Kongreßaus- schusses gereicht es zum besonderen Vergnügen, allen Mit- gliedern desselben, die als Einführende (Vertreter) der ein- zelnen Sektionen fungierten sowie den Leitern und Schrift- führern des Kongresses und seiner Sektionen auch hier an öffentlicher Stelle den geziemenden Dank für ihre Mühewaltung auszusprechen.

Es sei hier gestattet, neben den Vertretern und Leitern, die sich an der Redaktion dieses Kongreßberichtes gütigst

beteiligten, in besonderer Weise des ersten Schriftführers des Kongreßausschusses, Herrn Dr. Adolf K o c z i r z, sowie des Herrn Dr. Robert Haas dankend zu gedenken. Alle geehrten Mitglieder der Einzelkomitees fanden für ihre Mühe den schönsten Lohn in der Anerkennung unserer lieben Gäste, wie die herrlichen Leistungen der mitwirkenden Künstler und künstlerischen Korporationen in der begeisterten Zustimmung der andächtigen Zuhörer. Ihnen Allen sei dieser Bericht als bleibendes Zeichen freundlicher Erinnerung gewidmet.

Wien, 15. Oktober 1909.

Guido Adler.

NOTE.

Under Statutes of the Society Nos I and- 7, and under Paragraph 2 of the Praesidium Bye/aws} the Praesidium d ele- vated to the I ienna Congress Connnitlee the duty of producing the Congress-Report, and hcreby thankfitlly acknowledges the execution af the sanie.

For Iht 7'/-,i< üdium :

A. C. Mackenzie. Oscar von H;is<\ Charles Maclean.

Inhaltsverzeichnis.

Seite Photographische Aufnahme der Kongreßmitglieder (sofern sie der Einladung zur Auf- nahme Folge leisten konnten) im Arkadenhof der k. k. Universität I

Vorwort des Vorsitzenden des Wiener Kongreßausschusses 3

Note des Vorstandes der Internationalen Musikgesellschaft 6

Inhaltsverzeichnis 7

Verzeichnis der Wiener Komitees und ihrer Mitglieder 13

Offizielle Vertreter von Regierungen, Anstalten und Korporationen 21

Präsidium der Internationalen Musikgesellschaft 22

Präsidium des III. Kongresses der Internationalen Musikgesellschaft 23

Verzeichnis der Mitglieder des Kongresses 24

Kongreßordnung 34

Programm des Kongresses und der damit verbundenen Veranstaltungen 36

Verzeichnis der an die Mitglieder des Kongresses verabfolgten Gegenstände . . . . 3S

Eröffnungssitzung 39

Ansprachen von :

Sr. Exzellenz Bischof Dr. Laurenz Mayer 39

Prof. Dr. Guido Adler

Kongreßpräsident Sir Alexander Mackenzie

Sr. Exzellenz dein Minister für Kultus und Unterricht, Karl Graf Stürgkh . . .41

Sr. Exzellenz dem Bürgermeister der Stadt Wien. Dr. Karl Lueger 43

Festrede, gehalten von Prof. Dr. Guido Adler . 45

Vollversammlung 54

Ansprache von Prof. Dr. Friedrich J o d 1 54

Vortrag von Charles de Malherbe: L'Internationalisme dans la musique .... 56

Sir Alexander Mackenzie: Gedächtnisrede auf Mendelssohn 60

Schlußsitzung samt Resolutionen °7

Ansprachen :

Dr. Alfred Heuß: Gedächtnisrede auf Händel 67

Sir Alexander Mackenzie: Schlußrede 81

Sektionsberatungen. Sektion I a— c (Alte und neue Musikgeschichte).

P. Gaisser Ugo Atanasio (Rom): Die acht Kirchentöne in der griechisch- albanesischen Überlieferung °3

Runge Paul (Colmar i. E.) : Über die Notation des Meistergesanges. Berichtigung und Ergänzung des Referats auf dem Baseler Kongreß 1906 84

Seite

llennerberg C. F., königl. Hoforganist und Bibliothekar (Stockholm): Die schwedi- schen Orgeln des Mittelalters 91

Prof. Dr. Hammerich Angid (Kopenhagen): Bericht über eine alte griechische Lyra

von Elfenbein aus der Mykenä-Zeit 99

Dr Ludwig Friedrich (Straßburg i. E.) : Die mehrstimmige Musik des II. und

12. Jahrhunderts 10 1

Aubry Pierre, Archiv, paleogr. (Paris): L'ars mensurabilis et les proses liturgiques

au XIII e siede 108

Dir. d'Indy Vincent (Paris): Quand s'est formee la fugue teile qu'on enseigne

actuellement dans les grands conservatoires de l'Europe? 108

Prof. Dr. Schwartz Rudolf (Leipzig) : Zur Akzidentienfrage im 16. Jahrhundert . 109 Prof. Dr. K royer Theodor (München): Zum Akzidentienproblem im Ausgang des

16. Jahrhunderts 112

Prof. Dr. Wolf Johannes (Kerlin): Die Akzidentien im 15. und 16. Jahrhundert 124 Dr. Bemoulli E. (Zürich): Hinweis auf gewisse Alterationszeichen in Drucken des

16. Jahrhunderts 126

Dr. Chilesotti < »skar (Bassano): Le alterazioni cromatiche nel secolo XVI" . . 12S Frl. Arnheim Amalie (Berlin): Über das Musikleben in Bremen im 1 7. Jahrhundert 135 Prof. Dr. Eried 1 a e n d e r Max, Geheimer Regierungsrat (Berlin): Van Swietens

Text zu Haydns »Jahreszeiten« 136

Dr. Wust mann Rudolf (Bühlau b. Dresden): Über Bearbeitung älterer und aus- ländischer Gesangstexte 136

Prof. Dr. Fried lacnde r Max, Geheimer Regierungsrat (Berlin): Über einige

Fragen der Editionstechnik 137

Dir. d'Indy Vincent (Paris): De la sophistication de l'oeuvre d'art par l'edition . 137 Dr. Chybinski Adolf (Krakau): Liier die Beziehungen der polnischen Musik zur

westlichen im 16. Jahrhundert 141

Frl. Dr. Bi e ne n fei d Elsa (Wien): Neue Versuche zur Veränderung der klassischen

Sinfonieform 14 1

Dr. Henß Alfred (Gautzsch b. Leipzig): Einige grundlegende Begriffe für eine

historische Darstellung der musikalischen Dynamik 144

Dr. Leichtentritt Hugo (Berlin): Zur Vortrag.-praxi> des 17. Jahrhunderts . . . 147 Dr. Cesari Oaetano (Cremona): Die Entwicklung der Monteverdischen Kammermusik 153 Dr. Jachimecki Zdzistaw (Krakau): Südliche Einflüsse in der polnischen Musik 156 Dr. Haas Robert (Wien): Zur Frage der Orchesterbesetzungen in der zweiten Hälfte

des 18. Jahrhunderts 159

Linda-Lipaczynski, Ceslaw Ritter v. (Warschau): Der erste polnische Sin- foniker Ignaz Felix von Dobnynski 167

Prof. Gandolfi Riccardo (Florenz): La Cappella musicale della Corte di Toscana (1539— 1859) 167

Sektion I d (Geschichte der Oper).

Prof. Dr. Nagel Wilibald (Darmstadt): Kleine Beiträge zur Geschichte der Oper in

Darmstadt 184

Dr. Abert Hermann (Halle): Zur Geschichte der Oper in Württemberg 186

Frl. Calmus Georgy (Berlin): Das Theatre de la Foire des Lesage (Paris 17 12 1738) und seine Bedeutung für die Entwicklung der Komischen Oper in Frankreich, England und Deutschland 193

9

Seite Prof. Dr. Sand berger Adolf (München): Richard Wagners »Liebesverbot« . . . 194 Dr. Goldschmidt Hugo (Berlin): Die Reform der italienischen Oper des 18. Jahr- hunderts und ihre Beziehungen zur musikalischen Ästhetik 196

Dr. Schering Arnold (Leipzig): Geschichtliches über das Verhältnis von Oper

und Oratorium 207

Dr. Wahl Eduard (München): N. Lsouards Leben und Werke 208

Prof. Dr. Sand berger Adolf (München): Neue Forschungen zu Caccini und

Monteverdi * 2°8

Gregor Josef (Wien): Die historische Dramaturgie in der Geschichte der Oper 208

Sektion I e (Lautenmusik).

Dr. Ecorcheville Jules (Paris):

1. Über die in den Pariser Bibliotheken befindlichen Bestände an Lautentabulaturen.

2. Über die Lautenkommission 21 1

Frl. Simon Alicja (Berlin): Die Lautenmusikbestände der Königl. Bibliothek in Berlin 212 Dr. Koczirz Adolf (Wien): Über die Notwendigkeit eines einheitlichen, wissen- schaftlichen und instrumentaltechnischen Forderungen entsprechenden Systems in

der Übertragung von Lautentabulaturen 220

Sektion II (Exotische Musik und Folklore).

Dr. Pollak Hans Wolfgang (Wien): Ausrüstung der von Akademien und Gesell- schaften zu entsendenden Reisenden, mit besonderer Rücksicht auf musikwissen- schaftliche Zwecke 224

Götz Josef, k. k. Musiklehrer (Brunn):

1. Stand der Volksliedforschung in Mähren und Schlesien 226

2. Die Fiedelmusik in der Iglauer Sprachinsel 227

Zoder Raimund, Volksschullehrer und Schriftsteller (Wien): Über den Takt des

Ländlers in Oberösterreich 228

Dr. Krohn Ilmari (Helsingfors) : Über die typischen Merkmale der finnischen

Volksliedmelodien in den Abteilungen A I und A II 230

Frau Line ff Eugenie (Moskau): Über neue Methoden des Folklores in Rußland . 233 Mag. Launis Armas (Helsingfors): Die Pentatonik in den Melodien der Lappen . 244 Regierungsrat Prof. Dr. Pommer Josef (Wien): Juchzer, Rufe und Almschreie aus

den österreichischen Alpenländern 248

Andersson Otto (Helsingfors):

1. Altnordische Streichinstrumente 252

2. Altertümliche Tonarten in der Volksmusik mit besonderer Berücksichtigung der finnländischen 259

Regierungsrat Prof. Dr. Pommer Josef (Wien): Das Volkslied in Österreich. Unter- nehmen des k. k. Ministeriums für Kultus und Unterricht 266

Hofrat Prof. Dr. H o s t_i n s k y Ottokar (Prag) : Mitteilungen über das tschechische Volkslied in Böhmen und Mähren 268

Kuba Ludwig, Akad. Maler und Schriftsteller (Wien): Einiges über das istro- dalmatinische Lied 271

Prof. Kolessa Filaret (Lemberg): Über den melodischen und rhythmischen Aufbau der ukrainischen (kleinrussischen) rezitierenden Gesänge, der sogenannten Kosaken- lieder 276

10

Seite

Hofrat Prof. Dr. Hostinsky (Prag): Demonstrationen von tschechischer Dudel- sackmusik am Phonographen 296

Prof. P. Schmidt Wilhelm (St. Gabriel b. Mödling) : Über Musik und Gesänge der Karesau-Papuas, Deutsch-Neu-Guinea 297

Dr. Hornbostel Erich M. von (Berlin): Über Mehrstimmigkeit in der außer- europäischen Musik 298

Thuren Hjalmar (Kopenhagen): Über die folkloristische Sammlung in Kopenhagen 303

Sektion III (Theorie, Ästhetik, Didaktik).

Dr. Schiedermair Ludwig (Marburg, Hessen): Bemerkungen zum musikhistorischen

Unterricht an hohen und mittleren Schulen 306

Dr. Aikin W. A. (London): Die Phonologic in der Gesangslehre 309

Prof. Dr. Rosenthal Felix (Breslau): Die Musik als Eindruck. IT 315

< )berstleutnant Steiner Joachim ( Wr. Neustadt) :

1. Beweise für die unzulänglichen Abstimmungstheorien der modernen Musik- wissenschaft.

2. Einfluß der reinen Stimmung auf die zukünftige Entwicklung der Tonkunst. 322 (Siehe Zusammenfassung unter: »Pythagoras«, Seite 387.)

Prof. Gow George C. (Poughkeepsie. Nordamerika): Harmonie problems of to-day 322 Dr. Krueger Felix (Leipzig): Die psychologischen Grundlagen der Konsonanz

und Dissonanz 330

Prof. Haböck Franz (Wien): Der Gesangsunterricht in den Schulen 333

1 >r. Moos Paul (Ulm): Die Ästhetik des Rhythmus bei Theodor Lipps 345

ßrandsma Engbert (Hilversum): Die Tonverhältnisse in der alten und neuen Musik 353 Prof. Dr. Stöhr Adolf (Wien): Das psychophysiologische Problem der Klangfarbe . 360 Antcliffe Herbert (Sheffield): Inductive and comparative criticism as applied

to the art of music 364

Geisler Chr.. (Jrganist (Kopenhagen): Der Schulgesang und die Notationsfrage . 368 Mal herbe Charles, Biblioth. de l'Opera (Paris): La graphologie dans les ecritures

musicales 371

Prof. Zampieri Giusto (Mailand):

1. L'insegnamento della teoria della musica e del solfeggio nel r. Conservatorio

di Milano 374

2. I programmi d'insegnamento della storia della musica nel r. Conservatorio

di Milano 381

3. La notazione della partitura d'orchestra secondo il sistema Giordano . . . .382 Prof. Dr. D'Angeli Andrea (Pesaro) : Novitä, varietä, necessitä del ritmo .... 384

Dr. Krohn Ilmari (Helsingfors) : Reform der Taktbezeichnung 386

Prof. Dr. Dauriac Lionel (Paris): Note sur Pinspiration musicale 402

Gandillot Maurice (Paris): Base rationiste du Systeme musical 407

Dr. Schmitz Eugen (Starnberg b. München): Das Verhältnis der Musikwissenschaft

zur Populärliteratur und Musikkritik 422

Sektion IV (Bibliographie, Organisationsfragen und musikalische Länderkunde). Dr. Springer Hermann, königl. Bibliothekar (Berlin):

1. Die internationale Verzeichnung der älteren Musikliteratur.

2. Die bibliographische Kommission der Internationalen Musikgesellschaft . . 428

11

Seite Hennerberg C. F., königl. Hoforganist und Bibliothekar (Stockholm) : Schwedische

Haydn-Handschriften . . . . 429

Dr. Kcorcheville Jules (Paris): Le catalogue du fonds de musique ancienne de

la Bibliotheque Nationale a Paris 432

Mal herbe Charles, Biblioth. de l'Opera (Paris): Observations relatives a

l'etablissement d'un catalogue des autographes musicaux dans les principales

bibliotheques de l'Europe 433

Dir. Dr. Mantuani Josef (Wien):

1 . Katalogisierung des deutschen Liedes 434

2. Katalogisierung der katholisch-liturgischen Texte 437

3. Über die Umarbeitung von Riemanns Opernhandbuch 439

1 ) 1 iveir a-Lima, Manuel de, Envoye extraord. et Ministre plenipot. du Bresil

(Bruxelles) : La musique au Bresil. (Au point de vue historique) 443

Dir. Sonn eck O. G. (Washington): Das Musikleben Amerikas vom Standpunkte

der musikalischen Länderkunde 446

Prof. Stanley A. A. (Ann Arbor, Michigan, Nordamerika): Music in American

Universities 459

Prof. Sacchetti Liborio (St. Petersburg): Les principaux moments de l'histqire

de la musique profane en Russie 466

Dr. Bernoulli E. (Zürich) : Über die Schweizerische Musikgesellschaft 473

Dr. B ehrend William (Kopenhagen): Musikalische Länderkunde Dänemarks . . 484 Dr. Squire Barclay William (London): Music in England. (Unter Mitarbeit von

W. H. Hadow, A. Somervell, R. A. Streatfeild.) 489

M"e Daubresse Mathilde (Paris): Rapport sur l'enseigneinent musical en France 507 Fleury Louis (Paris): De la Situation economique des musiciens d'orchestre en

France 515

La Laurencie, L. de (Paris): Essai d'application des mtkhodes graphiques ä I'e"tude

de la bibliographie musicale 526

Levysohn S., Operarepetitor (Kopenhagen): Die Pflege der Haydnschen Musik

in Dänemark 529

Sektion V a (Katholische Kirchenmusik).

Propst Dr. Schnabl Karl (Wien): Charakteristik der Kirchenmusik 531

Prof. Dr. Müller Hermann (Paderborn): Zur Urgeschichte des deutschen

Kirchenliedes 532

Dr. Weinmann Karl, Bibliothekar (Regensburg) : Alte und moderne Kirchenmusik.

Historisch-kritische Bemerkungen zur Theorie und Praxis 537

Kustos Dr. Schnerich Alfred (Wien) :

1. Die textlichen Versehen in den Messen Josef Haydns und deren Korrektur . 542

2. Die Wiener Kirchenmusikvereine 544

3. Kirchenmusikalische Denkmalpflege 546

Prof. Dr. Wagner Peter (Freiburg, Schweiz): Über gregorianischen Choral . . .550 Dr. Widmann Wilhelm, Domkapellmeister (Eichstätt) : Einrichtung historischer

Musikwerke für Aufführungen 557

Prof. Moißl Franz (Reichenberg): (her die Notwendigkeit unterbehördlicher Durch führungsvorschriften zum Motu proprio vom 22. November 1903 567

u

Seite

Sektion V b (Evangelische Kirchenmusik).

Dr. Sannemann Friedrich, Pfarrer (Hettstedt) : Grundsätze evangelischer Kirchen- musik . . . 576

Sektion V c (Orgelbaufragen).

Dr. Schweitzer Albert (Straßburg i. E.): Die Reform unseres Orgelbaues auf Grund einer allgemeinen Umfrage bei Orgelspielern und Orgelbauern in deutschen und romanischen Ländern 581

Ing. Ehrenhofer W. E., Gewerbe-Inspektor (Wien): Einheitliche Gestaltung des Spieltisches unter spezieller Berücksichtigung der Pedalfrage 607

H a e r p f e r Fritz, Orgelbaumeister (Bolchen, Lothringen) : Erfahrungen über Aufstellung und Intonation von modernen Orgeln 611

Lyon Gustave (Paris): Utilite d'une numeration logique des sons de Techelle chroma- tique qui permette a premiere vue de se rendre compte de la note dont il s'agit et de l'octave ou eile se trouve. (etc.) 616

Rung-Keller P. S., Kantor und Organist (Kopenhagen): Reform des Orgelbaues 62 1

Internationales Regulativ für Orgelbau 636

Verzeichnis der für den Kongreß beigestellten Hilfsapparate und Instrumente 680

Die der Feier voran gegangenen Veranstaltungen 681

Aufführungen von Kirchen werken J. Haydns in Wien. Jänner bis Ende Juni 1909. (Zusammengestellt von Kustos Dr. Alfred Schnerich) 683

Kaiserliches Handschreiben über den Verlauf der H a y d n- Zentenar feier 685

Heratun gen der Internationalen Konferenz über ein »Corpus scrip- torum de musica«, 23. und 24. Mai 1909 687

n

Verzeichnis

der Wiener Komitees und ihrer Mitglieder.

Protektor :

S e. Kais, und K ö n. Apostolische Majestät Franz Josef I.

Ehrenpräsidentin :

Ihre Kais, und K ö n. Hoheit die durchlauchtigste Frau Erz- herzogin Maria A n n u n z i a t a.

Ehrenpräsidenten :

Johann Freiherr von Chlumecky, Geheimer Rat, k. k. Minister a. D.; Nikolaus Fürst Esterhazy von Galäntha; Prof. Dr. Franz Exner, k. k. Hofrat, Rektor der Universität in Wien; Johann Graf Harrach, Geheimer Rat, Kämmerer, Mitglied des Herrenhauses; Johann Fürst von und zu Liechtenstein, Mitglied des Herrenhauses ; Dr. Karl Lueger, Geheimer Rat, Bürgermeister der k. k. Keichshaupt- und Residenz- stadt Wien; Dr. Gustav Marchet, Geheimer Rat, k. k. Minister a. D.; Karl Graf Stürgkh, k. k. Minister für Kultus und Unterricht; Prof. Dr. Eduard Suess, Präsident der k. Akademie der Wissenschaften; Ladislaus von Szögy eny -Mari ch, Geheimer Rat, kais. und königl. öst.-ung. Botschafter in Berlin; Karl Graf Wedel, früher Bot- schafter S. M. d. deutschen Kaisers in Wien, derz. Statthalter im Elsaß.

Ehrenmitglieder :

Alois Graf Aehrenthal, Minister des k. u. k. Hauses und des Äußern. Geheimer Rat etc.; Karl William Graf Ahle fe ldt-Lau r vig, a. o. Gesandterund bev. Minister von Dänemark; Guiseppe Duca d'Avarna, a. o. und bev. Botschafter von Italien; C. de Azevedo, a. o. Gesandter und bev. Minister der Vereinigten Staaten von Brasilien; Hans Joachim Freiherr Beck-Friis, a. o. Gesandter und bev. Minister von Schweden; Max Freiherr von Beck, Geheimer Rat, Ministerpräsident a. D. ; Dr. Friedrich Becke, Univ.-Prof., Prodekan der philos. Fakultät; Msgr. Granito Pignatelli di Belmonte Gennaro, Erzbischof von Edessa, Apost. Nuntius vom Päpstlichen Stuhl; Dr. Richard Freiherr von Bienerth, Ministerpräsident, Geheimer Rat; Dr. Eugen Ritter von Böhm- Ba werk, Geheimer Rat, Vizepräsident d. k. Ak. d. Wissenschaften, k. k. Minister a. D.; Baron d e Bor chgr ave, a. o. Gesandter und bev. Minister von Belgien; Stephan Baron von Burian, Geheimer Rat, k. u. k. ge- meinsamer Finanzminister ; Marquis de Casa-Calvo, a. o. und bev. Botschafter von Spanien; Emil Freiherr von Chertek, Geheimer Rat, Sektionschef, Generaldirektor der Allerh. Privat- und Familienfonds; Philippe Marius Crozier, a. o. und bev. Bot- schafter von Frankreich; Dr. Julius Derschatta Edler von Stand halt, k. k. Minister a. D. ; Prof. Dr. Johannes Doli er, k. u. k. Hofkaplan, Dekan der theol. Fakultät ; Dr. Konstantin Dumba, Geheimer Rat, k. u. k. Gesandter und bev. Minister; Dr. Adalbert Graf Dzieduszycki, Geheimer Rat, k. k. Minister a. D.f, Dr. Alfred Ebenhoch, k. k. Minister a. D.; Dr. Viktor Ebner von Rofenst ein, k. k. Hofrat. Univ.-Prof., Prorektor der Universität; Dr. Aug. Engel Ritter von Mainfelden.

14

k. k. Sektionschef; Alois Prinz Esterkazy von Galdntha; Anton Nikolaus Prinz Esterhäzy von Galdntha; Milosch von Fesch. Sektionschef im k. k. Ministerium für Kultus und Unterricht; Dr. Franz Fiedler, k. k. Minister a. D. ; Charles S. Francis, a. o. und bev. Botschafter der Vereinigten Staaten von Nordamerika ; Max Egon Fürst zu Fürstenberg, Geheimer Rat, Mitglied des Herrenhauses; Dr. Louis Garabelli, a. o. Gesandter und bev. Minister von Uruguay; Friedrich von Georg i, FML., k. k. Minister für Landesverteidigung; Dr. Albert Geßmanu, Geheimer Rat, k. k. Minister a. D., Dr. Indalecio Gomez, a. o. Gesandter und bev. Minister der Argentinischen Republik; Dr. Karl Freiherr von H ack elb e rg - L a n d a u. Domherr, päpstl. Hausprälat; Guido Freiherr von Haerdtl, Geheimer Rat, k. k. Minister des Innern; Rudolf Graf Hardegg zu Gl atz und im Machlande, Geheimer Rat, a. o. Gesandter und bev. Minister des souveränen Malteser-Ritter-Ordens; Dr. Josef Alex. Freiherr von Hei feit, Geheimer Rat, Mitglied des Herrenhauses; Viktor Edler von Horsetzky, Kanzlei- direktor der k. u. k. Generalintendanz der k. k, Hoftheater; Josef Ritter von Kanera, k, k. Sektionschef, Leiter des k. k. Ministeriums für Kultus und Unterricht; Dr. Josef Ritter von Karabacek. Hofrat, Direktor der k. k. Hofbibliothek; Isaac Khan, a. o. Gesandter und bev. Minister von Persien; Dr. Franz Klein, Minister a. D., «Icheimer Rat etc.: Dr. Witold Ritter von Korytowski, Minister a.D., Geheimer Rat etc.; Arthur Krupp, Fabrikant, Kommerzialrat, Mitglied des Herrenhauses; Alexander Em. Lahovary, a. o. Gesandter und bev. Minister von Rumänien; Karl Graf Lanckor onski-Brzezie, Kämmerer, Geheimer Rat, Mitglied den Herren- hauses etc.; Dr. Viktor Fdler von Lang, Hofrat, Univ. -Prof.. (icn.-Sekr. d. k, Ak. <l. Wissenschaften; I. i - C h i n g - M a i, a. o. Oesandter und bev. Minister von China; Georg Fürst Lobkowitz, Geheimer Rat, ( >l>er.-4landmarschall im Königreiche Böhmen ; Ludwig Lobmeyr, Mitglied des Herrenhauses; Andreas Fürst Lubomirski, Reichsratsabge- ordneter, Gutsbesitzer; Gregor Manns, a. o. Gesandter und bev. Minister von Griechen- land; Dr. Edmund Fdler von Marenzeller, Vizepräsident des n.-ö. Landesschulrates ; Dr. Godfried Marschall, Geheimer Rat, Weihbischof, Generalvikar von Wien, Dom- probst; Fernand II. du Martheray, a. o. Gesandter und bev. Minister von der Schweiz; Don Gilberte Crespo y Martine/., a. o. Gesandter und bev. Minister der Vereinigten Staaten von Mexiko; Augusto Matte, a. o. Gesandter und bev. Minister von Chile; Dr. Adolf Menzel, Hofrat, Univ.-Prof., Dekan der juridischen Fakultät; Alfred Fürst Monte nuovo. Geheimer Rat, I. Obersthofmeister Sr. Majestät, Mitglied des Herrenhauses etc.: Dr. Emil von Ottenthai, Univ. -Prof., Dir. d. Inst. f. öst. Geschichts- forschung; Leon l'rince Ouroussoff, a. o. und bev. Botschafter von Rußland; Alexander Markgraf Pallavicini, Geheimer Rat; Comte de Paraty, a. o. Gesandter und bev. Minister von Portugal: Franz Peschka, k. k. Minister a. D. f; Sridha- masasana Phya, a. o. Gesandter und bev. Minister von Siam; Heinrich Prade, Geheimer Rat, k. k. Minister a. D. ; Karl Prasek, k. k. Minister a. D. ; Prof. Dr. Oswald Redlich, Dekan der philosophischen Fakultät : Franz Regenhart Ritter von Zapory, Präsidentstellvertreter der k. k. Gesellschaft der Musikfreunde; Rudolf Karl K. Grat Rex, a. o. Gesandter und bev. Minister von Sachsen; Albert Freiherr von Rothschild; Michael K. Sarafow, diplom. Agent von Bulgarien; Dr. Arthur Schattenfroh, Univ. -Prof, Dekan der medizinischen Fakultät; Franz Freiherr von Schönaich, Geheimer Rat, FZM., k. u. k. Reichskriegsminister ; Alois Fürst Schön b u r g- Hartenstein, II. Vizepräsident des Herrenhauses etc. ; Dr. Josef S e emü 11 e r, Univ.-Prof. ; Alexander Graf Sigray-Asinari di San -März ano, Mil. -Attache von Italien; Georg Si mit seh, a. o. Gesandter und bev. Minister von Serbien; Dr. Heinrich Swoboda, k. u. k. Hofkaplan, Univ.-Prof.; Jakob Thonet, Fabriksbesitzer, Kommerzialrat, Präsident des Wiener Konzertvereines; Ditten von Thor, a. o. Gesandter und bev. Minister von Norwegen; Leonhard von Tschirschky, kais. deutscher a. o. und bev. Botschafter; Heinrich Freiherr von Tu eher, a. o. Gesandter und bev. Minister von Bayern; Yasuya Uchida, a. o. und bev. Botschafter von Japan; Dr. Josef Unger. Geheimer Rat, Mitglied des Herrenhauses etc.; Comte de J. Wagner, a. o. Gesandter und bev. Minister von Monaco; Dr. Wilhelm MarcWeede de Berencamp, Jonk- heer, a. o. Gesandter und bev. Minister der Niederlande; Dr. Richard Weiski rc h n e r. k. k. Handelsminister, Reichsrats- und Landtags-Abgeordneter ; Franz Freiherr von W e t s c h 1, I. Hofrat und Kanzleidirektor des Obersthofmeisteramtes; Hans Graf Wilczek, Geheimer Rat. Kämmerer, Mitglied des Herrenhauses; August Graf Zichy von V a s o n y k e ö.

16

Präsident (auch Obmann des Exekutivkomitees) : Bischof Dr. Laurenz Mayer, k. u. k. Hof- und Burgpfarrer, Geheimer Rat.

Vizepräsidenten :

Dr. Max Graf Wickenburg, Sektionschef, Leiter des k. k. Arbeitsministeriums; Adolf Koch Edler von Langentreu, k. k. Hofrat, Präsident der k. k. Gesellschaft der Musikfreunde.

Exekutivkomitee :

Vorsitzenderstellvertreter: Prof. "Dr. Guido Adler.

Schriftführer: I. Dr. Hugo Hotstiber, II. Dr. Erwin Luntz.

Balduin Bricht, Obmann des Preßkomitees; Dr. Karl Kost er sitz, Oberlandes- rat, Vertreter des Landes Niederösterreich ; Julius Graf S ei 1 e r n, Obmann des Empfangs- und Vergnügungskomitees; Dr. Alexander Spitzmüller, Finanzlandesdirektor, Obmann des Finanzkomitees; Leopold Tomola, Stadtrat, Reichsrats- und Landtagsabgeordneter, Vertreter der Gemeinde Wien; Wilhelm Freiherr von Weckbecker, k. u. k. Hofral im Oberstkämmereramte, Obmann des Konzertkomitees; Dr. Karl Ritter von Wienei, Präsident der k. k. Akademie für Musik und darstellende Kunst, Vertreter des Ministeriums für Kultus und Unterricht.

Kongreßkomitee :

Ausschuß:

Obmann: Prof. 1 )r. Guido A d 1 e r.

Obmannstellvertreter: I. Hofrat Prot. Dr. Viktor Edler von Lang, IJ. Prof. Dr. Friedrich Jodl.

Schriftführer: I. Dr. Adolf Koczirz, II. Dr. Oskar Thalberg, III. Dr. Lothar Herbert Perger.

Hei sitzer: Dr. Josef Blum au er Edler von Montenave; Dr. Robert Haas; Prof. Oswald K oll er; Dr. Erwin Luntz, Prof. Dr. Eusebius Mandycze wski, Dr. Josef Mantuani, Regierungsrat Prof. Dr. Josef Pommer, Richard Robert. Prof. P. Williehn Schmidt, Msgr. Probst Dr. Karl Schnabl, Prof. Dr. Alexander Weil Ritter von Weilen, Direktor Felix von Weingartner, Prof. Dr. Karl Alfons Witz-Oberlin.

Mitglieder :

Karl August Artaria; Dr. Richard Batka, Schriftsteller; Dr. Emil Bezecny. k. k. Professor (Prag); Dr. Elsa Bienenfeld; Dr. Ferdinand Bischoff, k. k. Hofrat, Univ. -Prof. (Graz); Dr. Hugo Botstiber, Sekretär der k. k. Akademie für Musik und darstellende Kunst; Dr. Ernst Decsey, Chefredakteur (Graz); Dr. Friedrich Dlabae, k. k. Ministerialrat; Dr. Gustav Donath; Dr. Alfons D op s ch, Univ.-Prof.; Dr. Gustav Ritter von Escherich, k. k. Hofrat, Univ.-Prof. ; Dr. Franz Ex ner, Univ.-Prof., Rektor der k. k. Universität (Wien); Dr. Sigmund Ex ner, k. k. Hofrat, Univ.-Prof.; Dr. August Fournier, k. k. Hofrat, Univ.-Prof.; Dr. Theodor von Frimmel; Dr. Max Graf, Redakteur der »Neue Freie Presse«; Prof. Hermann Grade ner; Dr. Theodor Gomperz, k. k. Hofrat, Univ.-Prof.; Viktor von Herzfeld, Prof. an der königl. Landesmusik- akademie (Budapest); Dr. Hans Hirsch, Privatdozent; Dr. Robert Hirsch feld, Schriftsteller; Dr. Alois Höfler, Univ.-Prof.; Dr. Karl Horwitz; Prof. Dr. Gustav Jäger; Dr. Ludwig Kaiser; Max Kalb eck, Schriftsteller; Prof. Dr. Josef Ritter von Karabacek, k. k. Hofrat, Direktor der Hofbibliothek etc.; P. Ernst Kehrer, Chorherr von Klosterneuburg; P. Friedrich Klimetschek, Kooperator; Dr. Julius Korngold, Schriftsteller; Dr. Viktor Lederer, Schriftsteller; Dr. Alexius von Meinong, Univ.-Prof. (Graz); Max von Mi 11 enko vidi - M or old, k. k. Sektionsrat; Msgr. Josef Mitterer, Probst (Brixen); Prof. Franz Moissl (Reichenberg); Dr. Karl N a \v r a t i 1 : Dr. Zdenek N e j e d 1 y, Univ.-Prof. (Prag) ; Dr. A . M. Nüchtern, Magistratsrat; Dr. Alexander Pilcz, Univ.-Prof.; Dr. Kornelius Preiss, Musikschrift- Steller (Graz); R. Freiherr von Prochäzka, Statthaltereirat (Prag); Prof. Adolf

16

Prosniz; Dr. Oswald Redlich, Univ. -Prof. ; Dr. Leopold Rethi, Univ. -Prof. ; Dr. Heinrich Riet seh, Univ. -Prof. (Prag); Dr. Ernst Rychnovsky, Schriftsteller (Prag); Msgr. Karl Sei dl, Prälat, Domherr zu St. Stefan; Franz Sc hau mann, k. k. Landesgerichtsrat ; Dr. Ferdinand Scherber, Schriftsteller; Dr. Alfred Schnerich, Kustos der Universitätsbibliothek; Arnold Schönberg, Komponist; Dr. Lothar Schrutka von Rech tens tarn m, Privatdozent; Dr. Paul Stefan, Schriftsteller; Joachim Stein-er, k. u. k. Oberstleutnant (Wr. -Neustadt) ; Dr. Adolf St Öhr, Univ. -Prof. •, Dr. Emanuel Tjuka, k. k. Notar; Dr. Max Vancsa, Landes- archivar; Dr. Moriz Waas, Magistratsrat i. R. ; Prof. Hans Wagner; Prof. Rudolf Wein wurm; P. Andreas Weissenböck, Chorherr von Klosterneuburg; Albert Weltner, Hilfsämterdirektor; Dr. Karl Ritter von Wiener, Präsident der k. k. Aka- demie für Musik und darstellende Kunst; Prof. Dr. Stefan Wittasek (Graz); Prof. Jakob Z e i d 1 e r.

Konzertkomitee :

Ausschuß:

0 b m a n n : Wilhelm Freiherr von Weckbecker, k. u. k. Hofrat, Kanzleidircktor in S. M. Oberstkämmereramt.

Obmannstellvertreter: I. Direktor Felix von Weingar tner, II. Prof. Dr. August von Höh m.

Schriftführer: I. Dr. Hugo Botstiber, II. Kranz Heinrich, III. Sigmund P i s 1 i n g.

/Mitglieder:

Dr. David J. Bach, Julius Böhm, k. u. k. Vize-Hofkapellmeister; Dir. Wilhelm Bopp, Franz Brixel, kaiserl. Rat Friedrich Ehrbar, Rudolf Fitzner, Tonkünstler; Direktor Emil Hertzka, Prof. Richard Heuberger, Dr. Robert Hirsch feld, Kamillo Hörn, Ludwig Karpath, Viktor Keldorfer, Adolf Kirchl, Theodor Köchert, Dr. Julius Korngold, Dr. Karl Kostersitz, Dr. Richard Kralik von Meyerswaiden, Eduard Kremser, Ferdinand Löwe, Dr. Erwin Luntz, Karl Line, Gustav Mahl er, Prof. Dr. Eusebius Mandy czewski, Dr. Josef Man tu a n i, Prof. Alois Markl, Oskar Nedbal. Heinrich Karl Ohrfandl, Prof. Karl Prill. Kurt von Redlich, Prof. Arnold Rose, Franz Schalk, Franz S c h a u m a n n, Dr. Wenzel Sedlitzky, Paul St au her, Prof. Eugen Thomas, Stadtrat Leopold Tomola, Prof. Hans Wagner, Prof. Dr. Richard Wallaschek, Bruno Walter, Richard Wickenhaus er, Dr. Karl Ritter von Wiener, Alexander von Zemlinsky.

Aus den Mitgliedern des Konzertkomitees gewählte Subkomitees, und zwar:

Subkomitee für historische Konzerte und die Opernaufführung.

Vorsitzender: I Hrektor Felix von Wcingartner.

Mitglieder: Direktor Wilhelm Bopp, Dr. Hugo Botstiber, Prof. Richard Heuberger, Franz Heinrich, Dr. Robert Hirsch feld, Camillo Hörn, Dr. Julius Korngold, Ferdinand Löwe, Dr. Erwin Luntz, Prof. Dr. Man dy cz e wsk i, Dr. Josef M an tu ani, Oskar Nedbal, Hofopernkapellmeister Franz Schalk, Prof. Eugen Thomas, Prof. Hans Wagner, Dr. Richard Wallaschek, Richard W i c k e u h a u s e r.

Subkomitee für die populären Veranstaltungen.

Mitglieder: Dr. David J. Bach, Direktor Wilhelm Bopp, Dr. Hugo Bot- stiber, kaiserl. Rat Friedrich Ehrbar, Franz Heinrich, Ludwig Kar path, Adolf Kirchl, Dr. Karl Kostersitz, Dr. Erwin Luntz, Prof. Dr. Eusebius Mandy- czewski, Prof. Alois Mark 1, Prof. Hans Wagner.

17

Finanzkomitee :

Vorsitzender: Dr. Alexander Spitzmüller, k. k. Vizepräsident und Finanz- landesdirektor.

Vorsitzenderstellvertreter: I. Dr. Paul H a m m e r s c h 1 a g, Bankdirektor ; II. Dr. Karl Kostersitz, Oberlandesrat.

Kassier: Karl August Artaria.

Schriftführer: Dr. Karl Kobald, k. k. Ministerialkonzipist.

Mitglieder: Karl Appel, Obermagistratsrat; Prof. Dr. Karl Brockhausen, Hofrat Dr. Wladimir Edler von Globocnik, Dr. Max Graf, Theodor Hämmer le, Ministerialrat Dr. Hans Munk, Magistratsrat Dr. August M. Nüchtern, Regierungsrat Dr. Karl Wall n er, Präs. Dr. Karl Ritter von Wiener.

Empfangs- und Vergnügungskomitee.

Ausschuß:

Obmann: Julius Graf Seilern.

Obmannstellvertreter: I. Rudolf Ritter von Lewicki* IL Heinrich Pro eh.

Schriftführer: Otto Erich Deutsch.

Mitglieder: Karl August Arfcaria, Dr. Rudolf Bibl, Magistratsrat; Albrecbt Claus, kaiserl. Rat Carl Colbert, Verwaltungsrat der Gesellschaft für graphische Industrie; Emil Dillmann, kaiserl. Rat, n.-ö. Landes-Oberrechnungsrat i. P. ; Rudolf Eigl, Herausgeber der »Wiener Rathaus-Korrespondenz«; August Eisn er von Eisen- hof, Redakteur M. Epstein, Alfred Grünfeld, k. u. k. Kammer-Virtuose; Regierungs- rat Franz Hager, Kommerzialrat Oskar Edler von Hoefft, kaiserl. Rat Sigmund Lehr, Max von Millenkovich, Sektionsrat ; Edmund von Motesiczky, Dr. Lothar Herbert Perger, Dr. Hermann Schrötter von Kristelli, Stadtrat Hans Arnold Schwer, Leopold Tomola, Bürgerschuldirektor, Reichsrats- und Landtagsabgeordneter, Stadtrat; Prof. Dr. Alfred Topolanski, Oskar Edler von W ei tt e nhi 11 er, Dr. Wilhelm von Wymeta 1.

Preßkomitee.

Ausschuß:

I

Obmann: Balduin Bricht, Redakteur, Obmann der Vereinigung Wiener Musikreferenten.

Obmann Stellvertreter: I. Max von Millenkovich, IL Hans Pu ch stein.

Schriftführer: Dr. David Josef Bach.

Mitglieder: Dr. Elsa B i e n e n f e 1 d, Prof. Dr. Max D i e t z, Dr. Siegmund Ehrlich, Friedrich von Gaigg, Dr. Theodor Helm, Dr. Robert Hirschfeld, Camillo Hörn, Max Kalb eck, Albert Kauders, Emil Kolberg, Alex. M. Kolloden, Dr. Julius Korngold, Dr. Richard von Kralik, A. Krtsmary, Karl La fite, Dr. Hans Liebstöckl, Maximilian Muntz, Dr. Moriz Neck er, Richard von P e rger, Heinrich Reinhardt, Richard Robert, A. von Roncourt, Richard Sp e cht, Paul Staub er, Prof. Dr. Richard Wallasche k, Ant. Aug. Nr a a f f, Moriz Epstein, Franz Taschner, Eduard Kapralik, Emil Berger, Dr. Johannes Horowitz.

Damenkomitee :

Präsidentin: Ihre Exz. Frau Gräfin Anastasia Kielmansegg.

Vizepräsidentinnen: Ihre Exz. Frau Gräfin Margarete Lanckorohska- Brzezie, Frau Helene Regenhart von Zapory, Frau Feo von Weingartner.

Schriftführerin: Frl. Dr. Elsa Bienen fei d.

Mitglieder: Frau Betty Adler, Frau Josefine Appel, Frau Dr. David J. Bach, Frau Baronin Stella Berger-Hohen fels, Frau Josefine Bernatzik, Frau Baronin Adolfine Biedermann, Frl. Dr. med. Bianca Bi ene nfeld, Exz. Frau Baronin Anka B i e n e r t h , Frau Dora B 1 a h y, Frau Luisa Botstiber, Frau Agnes Bricht- Pyllemann, Frau Viktoria von Brojatsch-Guellard, Frau Sofie Brunstein,

Haydn-Zentenarfeier : Wiener MusikkongreO. <*

18

Frl. Sofie Brunstein, Madame Sarah Cabier, Frau Baronin Chlumecky, Frau Marie Henriette Gräfin Chotek, Frau Therese Claus-Hiller, Frau Lilly Claus- Neuroth, Frau Mizzi Claus von Worliczek, Frau kaiserl. Rat Toni Colbert, Frau kaiserl. Rat AnnaDegre, Exz. F'rau Flora von Derschatta, Frau kaiserl. Rat Emil Dill mann, Frau Elise Dittrich, Exz. Frau Marie Dumba, Frl. Gisela v o n E hr en- stein, Frau Alice Epstein-Strauß, Frau Hofrat Kitty von E scher ic h, Prinzessin Luise Esterhäzy, Frau Prof. Franz Exner, Frau Sektionschef Stephanie v on Fesch, Frl. Grete Forst, k. k. Hofopernsängerin-, Frau Berta Förster-Lauterer, Frau Louise von Fraenkel-Ehren stein, Frau Karoline von G o m p e r z -Bettel hei m. Frl. Marie Eugenie d e 1 1 e Grazie, Frau Baronin Habrda, Frau Marie Hämmerle, Frau Johanna von Hase, Frau Zilla Hertzka, Frau Gräfin von Hartenau, Pinzessin Anna Hohenlohe-Langenburg, Frau Helene von Hornbostel -Magnus, Frau Margarete Jodl, Ehrenstiftsdame Baronin Jovanovic, Frau Julie Kalbeck, Frau Dr. Kanicza, Frau Helene Koch, Frau Lina Koczirz, Frau Hermine von Kolloden, Frl. Mathilde von Kralik, Frau Antonie Krtsmdry, Frau Olga Liebstöckl, Fürstin llanna Liechtenstein, Frl. cand. phil. Margarete Lo ew, Frau Amalie Loewe, Frau Johanna Luntz, Frau Alhine Mandy czewski, Exz. Frau Gustav M arcli e t, Frau Wera von M a r t s c h e n ko, Frau Rita M i c h a 1 e k, Frau Martha von Millenkovich, Gräfin Montjoye, Frau Flla Munk, Frau Marie Nüchtern, Frau Hermine Oberhummer, Frau Amelie < > s e r. Frau Helene Pr och - Mar sc h al 1. Frau Christa von Proskowetz, Frau Prot. Rosa P ap i e r - I' a u m gar t ne r, Gräfin A. St. Qu entin, Gräfin Gabriele Rechberg, Frau Frieda Reichenberg er, Frau Prof. Leopold Rethi. Frau Laura Robert, Frau Helene von Rosthorn, Gräfin Sanmadtou, Frau Adele Strauß. Frau Pili Schalk, Frau Prof. Irene Schlemmer- Ambros, Frau Ellen Sc h le nk - Lee h n er, Frau Marie S e h n e i d e r - G r ü n z \v e i g. Frl. Frieda Sc h rütte r von Kristeil i, Fürstin IdaSchwarzenberg-Liechtenstein, Frau Fmilie Sedlitzky, Exz. Frau Mathilde Sieghardt, Prau Grete Stephan. Frau Eugenie Spörr, Iran Pisa Thal he rg, Frau Thery Thalberg, Frau Irma T ei rieh. Gräfin Thun-Buquoy, Frau Julie Trebic-Salter, Frl. Helene Tuschak, Frau Emmy Unger-Schey, Frau Paula Vancsa, Frau Frieda von Vukovic, Frau Lola Wachsmann, Frau Margarete von Weilen. Frau Mathilde Weinberger, Frau Loise Weiss von Tessbach, Frau Hermine Westel, Baronesse Fanny Wetschel. Baronesse Gisa Wetschel, Frl. Berta Weyda von Lehrhofen, Frau C. E. von Wicke de, Frau Gabriele Wickenhaus er, Frau Gabriele von Wiener-Rodich. Frau Hofrat von Wies er, Fratt Josefine Winter, Gräfin Mysa Wydenbruck- E Bterhäzy.

Allgemeines Komitee:

Josef Adensamer: K. k. Akademie für Musik und darstellende Kunst; An sorge verein; Bcnefiziat P. J. Au er; Dr. Karl Au er, Freiherr von Welsbach; Pela Graf Bätthyäny von Xemctujvrir und S z aba d tthy an y. Kämmerer, Rittmeister, Dienstkämmerer Sr. k. u. k. Hoheit des durchl. Herrn Erz- herzogs Josef etc.; Franz Bartolomey, k. u. k. Hofmusiker, Prot. : Gustav Bandian : Anton Baumann, Bezirksvorsteher; Richard Baumgärt el, k. k. Prof.; Dr. Eugen Beck Ritter von Mannagetta, k. k. Sektionschef; P. Viktorin Berger, Prof. und Chordirektor des Stiftes Admont ; < >tto Bert-hold, k. u. k. Hofmusiker; Johann Böhm, k. u. k. Hofmusiker, k. k. Prof.: Ludwig Bösendorfer, k. k. Kommerzialrat ; kaiserl. Rat Prof. Franz Branky; Buch-, Kunst- und Musikalienhändler-Korporation: Friedrich Buxbaum; Charles Cabier: Exz. Ladislaus Graf C a v r i ani. (leheimer Rat. Kämmerer, Obersthofmeister Ihrer k. u. k. Hoheit der durchl. Frau Erzherzogin Maria Theresia; Dr. Rudolf Chrobak, k. k. Prof.; Paul de Conne, k. k. Prof.; Deutsch- österr. Schrift steller- Genossenschaft; Rudolf Dittrich, k. u. k. Hoforganist: Dr. Gustav E g g e r, Hof- und Gerichtsadvokat ; Julius E g g h a r d ; Ewald Eisenmenger, k. k. Hofrechnungsrat im k. u. k. Obersthofmeisteramte ; Evangelischer Singverein: Bischof Dr. Augustin Fischer-Colbrie, Apost. Administrator; Jakob Fischer; Fitzn er- Quartett; Philipp Forsten, k. k. Prof. ; Moritz F r a u s c h e r ; Robert Fuch s, k. k. Prof. ; Gustav G e i r i n g e r, k. k. Prof. : Präsidium des Gemeinderatcsin Wien; K. u. k. General-Tntendanz der k. k. Hoftheater; Genossenschaft der Blas- und Streich -Instrumentenmacher; Genossenschaft der Harmonikamacher:

19

Genossenschaft der Klaviermacher und Orgelbauer-, Gesangverein der österr. Eisenbahnbeamten; Gesellschaft der Autoren, Komponisten und Musik Verleger; Gesellschaft zur Herausgabe von Denkmälern der Tonkunst in Österreich; Direktion der k. k. Gesellschaft der Musik- freunde; Dr. Charles Gl aus er; Karl Goldmark, Tonsetzer; Hermann Grade ner, k. k. Prof.; Ferd. Gregori, k. k. Prof.; J. M. Grün, k. k. Prof.; Exz. Josef Graf Gudenus, Geheimer Rat; Dr. Theodor Haberer von Kremshohenstein, k. k. Sektionschef a. D.; Franz Haböck, k. k. Prof.; Prälat Willibald Hauthaler, Abt zu »St. Peter« in Salzburg; Eduard Voitus van Hamme; Vincenz Freiherr Henniger von Seeberg-Desfours zu Mont- und Adienville, Kämmerer, G. M. a. D., Kammer- vorsteher Sr. k. u. k. Hoheit des hochw.-durchl. Herrn Erzherzogs Eugen ; Bernhard Herzmansky; K. k. Hofbibiothek (Direktion); Hans Hofmann; Josef Hof- mann, k. k. Prof.; Rudolf Hofmann, Sekretär des Allg. Österr. Beamtenvereines; K. u. k. Hof -Musikkapelle (a. d. Administration); K. k. Direktion des k. k. Hof- operntheaters; Dr. Erich Ritter von Hornbostel; Karl Hu tt er str er, Groß- händler ; P. Georg H u e m e r, O. S. B. ; J. F. Hummel, Direktor des Mozarteums, Salzburg; August Iffert, k. k. Prof.; Jou rn aliste n- und Schriftstelle r -Verein »Concordia« (Präsidium) ; Karl Juritsc h; Kabinettskanzlei Sr. k. u. k. Apostol. Majestät; Alexander Karl, Abt des Stiftes zu Melk; Exz. Erich Graf Kielmans- eg&5 k. u. k. Geheimer Rat, k. k. n.-ö. Statthalter; Dr. Wilhelm Kienzl, Komponist; Kirchenmusikverein St. Anna, Baumgarten; Kirchenmusikverein der Pfarre zum heil. Paulus; Kirchenmusikverein der lan d es h. Pfarrkirche zur heil. Maria vom Siege; Kirchenmusikverein der Pfarrkirche zu den 14 Nothelfern; Kirchenmusik verein an der landesh. Pfarrkirche zu den sieben heil. Zu fluchten in Altlerchenfeld; Kirchenmusikverein der Pfarre St. Karl auf der Wieden; Kirchenmusikverein der alt katholischen Pfarrkirche St. Salvator; Kirchenmusikverein an der Pfarre zur St. Brigitta; Dornbacher Kirchenmusikverein; Kirchenmusikverein St. Laurentius; Kirchenmusikverein der Pfarre der P. P. Piaristen zu Maria Treu in der Josefstadt ; Kirchenmusikverein der Pfarrkirche St. Josef in Margareten; Kirchenmusik verein der Pfarre Maria Geburt; Kirchen- musikverein St. Andreas; Kirchenmusikverein an der Pfarrkirche in Gersthof; Kirchenmusikverein der Pfarrkirche St. Rudolf; Kirchen- musik verein der Pfarrkirche in der Roß au; Kirchenmusikverein an der Pfarre zu Mariahilf; Kirchenmusikverein St. Othmar unter den Weiß- gärbern; Kirchenmusikverein St. Peter; Kirchenmusikverein der Pfarre zum heil. Thomas; Kirchenmusik verein an de r Pfarre zum heil. Michael in Heiligenstadt; Kirchenmusik verein zur Förderung der Kirchenmusik an der Pfarrkirche zur Er höhung des heil. Kreuzes in Ottakring; Kirchen- musikverein zum St. Johann Evang. ; Kirchenmusikverein zur heil. Dreifaltigkeit in der Alservorstadt ; Kirchenmusikverein der Pfarre St. Florian in Margareten; Kirchenmusikverein der Pfarre St. Rochus und St. Sebastian; Kirchenmusikverein St. Anton zu Padua; Kirchen- musikverein an der Pfarre W ährin g; Kirchenmusikverein der Rein- dorfer Pfarrkirche zur heil. Dreifaltigkeit; Kirchenmusikverein der Pfarrkirche am Breite nfeld; Orgel- und Kirchenmusikverein an der Pfarrkirche zu St. Ägyd in Gumpendorf; Kirchenmusik verein der Pfarre zu den Ap os tel r st en Petrus und Paulus zu Erdberg; Allgem. Kirchen- musikverein; Kirchenmusikverein der Pfarrkirche St. Josef; Kirchen- musikverein der Pfarre St. Severin in Sievering; Ottakringer Kirchen- musikverein; K i r c h e n m u s i k v e r e i n der V o t i v k i r c h e ; Kirchenmusik- verein St. Ullrich; Kirchenmusikverein St. Elisabeth auf der Wieden; Kirchenmusikverein der Pfarre St. Johann; K. Knittl, Direktor des Kon- servatoriums, Prag ; Hans B o e ß 1 e r, Prof. an der Königl. Landesmusikakademie, Budapest; Dr. Alfred Kolisko; Teofil Koty ki e wie z, k. u. k. Hof-Harmonium- fabrikant; Dr. Ernst Kraus, Hof- und Gerichtsadvokat; Wilhelm Kuffner; Roman Kukula, k. k. Prof.; Paul Kupel wieser; Josef Labor, Prof., k. u. k. Hof-Organist; Karl La fite, Komponist; Landesbibliothek (Leitung); Hoher k. k. Landes- schulrat für das Erzherzogtum Österreich unter der Enns; Hugo Freiherr von Lederer, Kämmerer, Kammervorsteher Sr. k. u. k. Hoheit des durchl.

2*

20

Herrn Erzherzogs Franz Salvator; Dr. Johann Lewicki, Hof-Sekretär; Ludwig Liebing, Inhaber der Musik-, Opern- und Schauspielschule; Alois Prinz Liechten- stein, Landmarschall; Maximilian Freiherr von Lilien, Geheimer Rat, Kämmerer, Obersthofmeister Ihrer k. u. k. Hoheit der durchl. Frau Großherzogin Alice von Toscana, Salzburg; August Prinz von Lobkowitz, Kämmerer Kammervorsteher Sr. k. u. k. Hoheit des durchl. Herrn Erzherzogs Leopold Salvator ; Ernst Ludwig, k. k. Prof.; Dr. Viktor von Lukats; Dr. Albert von M annaget a, n.-ö. Landes- ausschußdirektor ; Hermann Mar e; Julius Meixner; Dr. Merenyi, Fürstl. Esterkäzy- scher Archivar, Eisenstadt, Ungarn; Josef Meyer; Dr. Robert Meyer; Dr. Stefan Meyer; Dr. Viktor Ritter von Miller zu A ichholz; Vincenz Ritter von Miller zu A ichholz, Mitglied des Herrenhauses; K. k. Ministerium für Kultus und Unterricht; »Mozart haus« (C. Schmidl & Co.) Nachf. Otto Keerl ; Musikverein »Haydn«, I. Bräunerstr. 10; Musik verein »Haydn«, III. Kleistg. 5; Musik- gesellschaft »Schubert«, vorm. »Haydn«; Dr. Moritz Neck er ; Domkapellmeister Josef Nesve ra; Emil Nisky; Exz. Johann Graf Nostitz-Rieneck, Geheimer Rat, Kämmerer, Obersthofmeister Ihrer k. u. k. Hoheit der durchl. Frau Erzherzogin Maria Annunziata; Österr. Leo -Ge s eil s c h a ft, Verein zur Förderung von Wissenschaft und Kunst auf christlicher Grundlage (Präsidium); Ondficck -Quartett; Orchester- verein der k. k. Gesellschaft der Musikfreunde; Ortsgruppe Wien der »Internationalen Musikgesellschaft«; Rosa Papier-Paumgärtner, k. k. Prof.; Hans Parger, Magistratsrat ; Dr. Robert Patt ai, Landesausschuß; Prälat Justinus Panschab, Abt zu Lilienfeld; Dr. Otto Pfleger, k. k. Finanzrat; Josef Pembauer, Univ. -Musikdirektor, Innsbruck; Guido Peters; Eugenie Petra seh- Woh 1 muth, k. k. Prof.; Philharmonische Konzertunternehmung: Pr il 1 - Q u ar tett; Dr. Emanuel Ritter von Proskowetz jun., Kwassitz, Mähren; Wilhelm Rauch, k. k. Prof.; Hugo